Link verschicken   Drucken
 

Freispiel

Das kindliche Spiel ist die Tätigkeit eines wachsenden Menschen, der darin seine Größe unter Beweis stellen kann.
(Jean Chateau)

 

Die Kindertagesstätte ist die Bildungsinstitution, in der das Spiel den höchsten gesellschaftlichen Stellenwert und die höchste Bedeutung hat.

Alles, was der Mensch, bei uns das Kind, an Fähigkeiten und Fertigkeiten für sein weiteres Leben braucht, lernt er durch das Spiel.


Unsere Aufgabe ist, den Kindern ein Umfeld zu schaffen, das es ihnen erlaubt, intensives Spielen zu erleben und ihnen hilft, vielfältige Spielformen zu entdecken.

Das Spiel ist gewissermaßen der Hauptberuf eines jeden Kindes. Spielerisch lernt es die Welt kennen und erforscht seinen Lebensraum.

 

Das Freispiel dient der Verarbeitung der Vergangenheit, dem Erleben der Gegenwart und schafft Ziele und Perspektiven für die Zukunft.

Im Alltag unserer Kindertagesstätte hat das freie Spiel allerhöchsten Stellenwert, dafür brauchen Kinder eine Atmosphäre aus Zeit, Gelassenheit und Ruhe. Dies versuchen wir Ihrem Kind täglich zu geben.


In der Freispielzeit nehmen die Erzieher/innen die Rolle des Beobachters und Begleiters ein. Hier werden wichtige Beobachtungen über Interessen und Themen der Kinder erfasst, die das weitere pädagogische Handeln entscheidend beeinflussen.

 

>>> Hier finden Sie weitere Bilder vom Freispiel